Herzlich willkommen

auf der Homepage der Gebrüder-Grimm-Schule. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen die Schule betreffend.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern und Entdecken!

 

 


Aktuelle Infos zur neuen Schulkleidung.


 

 

 

Schön war es und beim Zeltabbau auch etwas wehmütig

 

Nach gut einer Woche endete am Samstag, 26.5.18 nach einer grandiosen zweiten Vorstellung unsere Zirkuswoche.

Doch der Reihe nach:

Dienstagmorgen:

Am Dienstagmorgen entschieden sich unsere Schülerinnen und Schüler für eine Zirkusdarbietung. Es standen folgende Artistennummer zur Auswahl:
Zauberer, Jongleure, Seiltänzerinnen , Akrobatinnen, alte Akrobaten, Trapezkünstlerinnen, Trampolinos, Feuerspucker und nicht zu vergessen die Clowns.
Eine erste kurze Trainingseinheit fand ebenfalls bereits im Laufe des Dienstagvormittag statt.

Dienstagnachmittag:

Der zaubernde Diakon Herr W. Reers trat gratis für die Schul- und Kindergartenkinder auf. Bilder dazu können Sie in dem vorherigen Artikel zum Zirkus einsehen.
Eine tolle Veranstaltung, die viele Kinder begeisterte, das Zelt war nahezu ausgebucht.

 

Donnerstagabend :

Konrad Beikircher trat mit seinem Programm "passt schon!" im Zirkuszelt auf. Wir sind stolz, dass wir dies mit 350 interessieren Zuschauern füllen konnten.
Auch der General-Anzeiger berichtete positiv.
Die Stimmung war grandios, ebenso wie Beikirchers Vorstellung. 

Was ich schon immer gesagt haben wollte ....

Der Schulelternbeirat überreichte Herrn Beikircher für seine  ausgesprochen gelungene Vorstellung ein kleines Dankeschön.

 

Mittwoch und Donnerstagmorgen:

Unsere Kinder trainierten an diesen zwei Tagen in der Manege, in der Turnhalle und im Mehrzweckraum der Schule die verschiedensten Artistennummer, die freitags und samstags in zwei Vorstellungen präsentiert wurden. Sie lieferten nach dieser intensiven Trainingsphase erstaunliche und hoch beeindruckende "Ergebnisse".

Freitag und Samstag:

Freitagmorgen gab es für die beiden Vorstellung im Zirkuszelt jeweils getrennte Generalproben.

1,5 Std. vor ihrem Auftritt versammelten sich die Kinder in der Schule, um dort von den Artistinnen und Artisten sowie den Lehrerinnen kostümiert und geschminkt zu werden.

 Henriette Fahrradkette ...

 

Im Foyer der Schule wurde die versammelte Artistentruppe in Schmink- und Kostümiergruppen eingeteilt, die dann in den jeweiligen Klassen bühnenreif "fertig gemacht wurden".

 Die Clowns und Jongleure

 Die Trampolinspringer

 Zauberer, Akrobatinnen und Feuerspucker

 Unsere Trapez-ladies

 

 

  Noch einmal die Feuerspucker

 

 Alte Akrobaten

 

Freitag und Samstag:

Am Freitag um 18.00 Uhr sowie Samstag 11.00 Uhr fanden nun die zwei Vorstellungen der Kinder statt.
Bilder dazu werden wir später auf die Homepage einstellen :-)

Am Freitagabend gestaltete DJ Gabor mit seiner Musik eine super Aftershowparty und animierte Erwachsene und Kinder zum Tanzen in der Zirkusmanege.
Bis Mitternacht heizte er dem Publikum ein, vielen Dank für diesen schönen Abend.

Zelt bei Nacht 

Am Samstag gegen 13.30 Uhr, also nach dem Ende der zweiten Show, ging es an den Zeltabbau.
Dieser musste recht zügig geschehen, da die Artisten noch am selben Tag zu ihrer neuen Verpflichtung nach Bochum weiterreisen mussten.
Dank der vielen Helferinnen und Helfer wurde das Zelt nun ruckzuck zerlegt, auf den Sattelschlepper verladen und transportfähig gemacht.
Es war schon ein wenig wehmütig zu sehen, dass der Ort -sprich das Zelt- , an und in dem gefühlt gerade eben erst ein so tolles Ereignis stattgefunden hatte, in seine Einzelteile zerlegt wurde.

Schade, dass alles so schnell vorbei war.

Und pünktlich zum Ende unserer Zirkuswoche fing es am Sonntag an zu regnen; der Wettergott war der Schule und unseren Kindern einmal mehr gnädig.

Wir danken allen Beteiligten, die dieses Ereignis erst möglich gemacht haben:


Zu allererst:    den Artistinnen und Artisten des Zirkus' Lollipop mit ihrem Zirkusdirektor Henry Brumbach
aber auch:      unserem tollen Schulelternbeirat der Grundschule
und:               den Sponsoren, die uns eine entspannte Zirkuswoche ohne finanziellen Druck ermöglicht haben
außerdem:      vielen Eltern, die beim Zeltaufbau sowie -abbau, dem Catering und wobei auch immer bei geholfen haben
zudem:           unserem Hausmeister Th. Baumann, der ständig diese und jene Angelegenheiten noch mal schnell erledigen musste
weiterhin:       Herr Th. Dietrich, der unentwegt auf der Jagd nach guten Fotos war und einen Film zusammenstellen wird
aber nicht zu vergessen:     allen Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule, die trotz des kurzen Schuljahres ihren Unterricht umgestellt haben, um den Kindern
                                        dieses unvergessliche Ereignis zu ermöglichen.

                                                                              HERZLICHEN DANK AN ALLE !

Zum Schluss noch einige Impressionen des Zeltabbaus

 Kistenschleppen

 

 Alles auf den Sattelschlepper 

  Schlepp und schwitz

  Kleines Päuschen

 Das verbleibende Zeltgerippe

 und nochmal Kistenschleppen

Alle Mann und Frau unter das Zelt  

Kraftmeierei 

 

P. Schon- Ohnesorge

Zusätzliche Informationen