Gespannt standen am Donnerstag viele Vorschulkinder - zum ersten Mal ohne einem Elternteil - in ihrer zukünftigen Grundschule. Frau Schon-Ohnesorge hatte sie alle zur Schulrallye eingeladen, damit sie die Räumlichkeiten des Gebäudes schon vor dem ersten Schultag kennen lernen können.

In kleine Gruppen eingeteilt, bekam jedes Kind ein Namensschild mit Laufkarte. Die Viertklässler der Ganztagsschule führten die Kleingruppen dann von Raum zu Raum, in denen verschiedene Aufgaben auf die Vorschulkinder warteten. Ob Steckwürfel zusammenstecken, am Sekretariat anklopfen und sich laut vorstellen, PCs zählen, über ein Seil balancieren oder ein Playmobilmännchen beschreiben, für jedes Kind war dies ein spannender Einstieg in die Schulwelt. Nach jeder einzelnen Station freuten sich die Kinder dann auch noch über einen Stempel auf ihrer Laufkarte. Diese durften sie dann als Andenken am Ende mit nach Hause nehmen.

 

       

Melanie Allekotte

Zusätzliche Informationen