Liebe Eltern,

mittlerweile haben die Kinder den Sponsorenlauf für unser Zirkusprojekt im Mai erfolgreich und mit viel Spaß hinter sich gebracht. Das exakte Ergebnis der Einnahmen steht im Moment noch nicht fest, aber es sieht ganz stark nach einem hohen Betrag aus, so dass der Zirkus, zuzüglich der Eintrittspreise, finanziell gesichert scheint. Vielen herzlichen Dank an alle Familien, Freunde und Verwandte, die mit ihrer Spende zu einem guten Gelingen beigetragen haben.

So langsam steigt bei allen Beteiligten auch die Aufregung; seit die Werbeplakate an der Schule und im Dorf ausgehangen wurden, und die Kinder wissen wann sie auftreten werden, wird der Zirkus „zum Greifen nah“.


Mit diesem Elternbrief informieren wir Sie über die geplanten Abläufe der Zirkuswoche.

Es wird zwei Vorstellungen geben:


  1. Vorstellung: Freitag, 18.00 Uhr
                               Die Kinder müssen bereits um 16.30 Uhr in der Schule sein, da sie dort
                                  von den Artistinnen und Artisten und dem Kollegium kostümiert und
                                  geschminkt werden. Hierzu ist keine Elternmithilfe erforderlich.
  2. Vorstellung: Samstag, 11.00 Uhr
                        Die Kinder müssen bereits um 9.30 Uhr in der Schule sein, siehe                              Freitag.

Die Kinder, die ihre Vorstellung freitags haben, können am Samstag die Vorstellung kostenfrei besuchen (und umgekehrt). Ihr weißer bzw. lilafarbener Artistenausweis dient als Eintrittskarte. Wir werden beim Kartenvorverkauf darauf achten, dass die Plätze für unsere Schülerinnen und Schüler nicht verkauft werden.
Bitte unterstützen Sie die Kinder im Besuch der jeweils anderen Vorstellung, da für die jeweiligen Artisten ein gefülltes Zirkuszelt bereits „der erste Lohn“ ist.
Es ist geplant, dass am Samstag ein Erinnerungsfoto von allen Kindern (Artisten und Zuschauer) vor dem Zelt gemacht werden soll.

Die Aufsichtspflicht obliegt der Schule während der Aufführungen, danach liegt sie bei den Eltern.

 

Kartenvorverkauf:

Sie erhalten im Sekretariat der Schule (zu den üblichen Öffnungszeiten) sowie in der Rosen- Apotheke im Ort ab Montag, 30.4.2018 folgende Karten:

Erwachsenenkarte 5€,  Kinderkarte 3€ sowie eine Familienkarte (max. 2 Erw., 2 Kinder) 13€.
Frau Christina Klein und ihrem Team danken wir ganz herzlichen für die Unterstützung der Schule J

Auch Karten für die Vorstellung von Konrad Beikircher am Donnerstag, 24.5.18,  
20.00 Uhr sind noch für 15€ an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Vor den Vorstellungen wird es –sofern noch Restkarten vorhanden sein werden- auch eine Abendkasse geben.

Dienstags, 22.5.18 haben alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit den zaubernden Diakon ab 14.30 Uhr im Zelt beim Zaubern zu erleben, der Eintritt ist frei. Den Kindern wird durch den SEB eine Flasche Wasser spendiert, wir bitten nur nach Beendigung der Vorstellung um Rückgabe der Flaschen.

Vielen Dank Herr Reers, dass Sie unseren Kindern eine freie Vorstellung Ihrer Zauberkünste ermöglichen.

Herr Thorsten Dietrich hat sich freundlicher Weise bereit erklärt, beide Zirkusvorstellungen zu filmen. Dazu benötigt er jedoch noch helfende Hände. Damit bei einem späteren Zusammenschnitt genügend Ausgangsmaterial vorhanden ist, bräuchte Herr Dietrich noch 2-3 Personen, die in der jeweiligen Vorstellung mitfilmen würden. Alles was notwendig ist, ist eine ruhige Hand oder ein Stativ, ein Full- HD Kamera (1920 X 1080) –das können auch viele Fotoapparate- und genügend Akku-Leistung für die etwa 2stündige Vorstellung.
Wenn Sie Herrn Dietrich unterstützen können, melden Sie sich bitte in der Schule an und wir leiten Sie dann zwecks „Fachgesprächen“ an ihn weiter.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz besonders beim SEB unserer Schule bedanken J
Ohne die immense Arbeit, die ein solches Projekt bereits Monate im Voraus mit sich bringt, wäre der Zirkus nicht realisierbar. Es ist für schwer vorstellbar, welches zeitliche und persönliche Engagement hinter diesem Ereignis steckt. Catering, Karten verteilen, Geld einsammeln, Organisieren, Doodle-Listen, immer ansprechbar sein und in der eigentlichen Woche quasi rund um die Uhr zugegen sein. Ohne diesen SEB gäbe es keinen Zirkus für unsere Kinder, wir (und insbesondere unsere Schulkinder) danken euch sehr herzlich für eure Arbeit
J
Auch dem Förderverein Ratzefummel danken wir herzlich, er unterstützt den Zirkus durch seine zügige und äußerst zuverlässige Administration der Finanzen und beim Catering.

Viele Eltern helfen immer wieder bei den verschiedensten schulischen Veranstaltungen. So auch beim Zirkus; beispielsweise ist der Auf- und Abbau des Zeltes ohne Sie ebenfalls nicht machbar. Auch Ihnen gilt unser besonderer Dank.

Hoffentlich haben Sie mit diesem Schreiben alle für Sie relevanten Informationen erhalten haben.

Wir freuen uns sehr auf den Zirkus und wir können Ihnen aus den Erfahrungen von 2014 „versprechen“, dass Sie Ihre Kinder in ganz neuen Rollen und Facetten erleben werden. Staunen und Bewundern ist garantiert.

Herzliche Grüße aus der Grundschule                                   Quelle:Pixabay