Elisa Geber und Lisa Thieme gewinnen mit 35 weiteren engagierten Jugendlichen mit ihrem Projekt "Fair bringt mehr" den Jugend- Engagement- Wettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz, und bekamen ihren mit 500€ dotierten Preis bei der Preisverleihung am 22. Februar 2019 in der Staatskanzlei in Mainz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Dr. Brigitte Mohn -Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung- überreicht.

 Lisa Thieme war am Tag der Preisverleihung leider erkrankt. (Foto privat)

Die beiden jungen Frauen absolvieren im Schuljahr 2018/ 19 an der Grundschule Rheinbreitbach ihr Freiwilliges Soziales Jahr.
Mit ihrem Projekt "Fair bringt mehr" werden Elisa und Lisa unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Thema fairer Handel, fair gehandelte Produkte und der Frage "Warum sollten wir fair gehandelte Produkte kaufen?" vertraut machen. Der Schwerpunkt wird auf den beiden ersten Schuljahr liegen, die Klassen zwei bis vier werden aber auch an dem Projekt arbeiten. Die Kinder werden u.a. etwas über das Leben von Kindern erfahren, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens geboren wurden und denen die Erlöse von fair trade Waren beispielsweise für die Schulbildung zugute kommen. Geplant ist zudem ein Frühstück für die Schule, das zum großen Teil mit fair gehandelten Produkten bestritten wird.
Die Verbandsgemeinde Unkel ist seit April 2013 die 147. Fair Trade Town in Deutschland. Daher passt das Projekt unserer beiden FSJ-lerinnen hervorragend in die hiesige Schullandschaft und Gemeinde.

Der Jugendengagement Wettbewerb findet mittlerweile zum fünften Mal statt und er verfolgt das Ziel, junge Menschen zum Engagement in Politik und Gesellschaft zu ermutigen und dabei auch etwas von ihnen zu lernen, so sagte Ministerpräsidentin M. Dreyer bei der Preisverleihung.
Auf Initiative der Staatskanzlei und der Bertelsmann Stiftung wird es den Jugendlichen durch unkomplizierte finanzielle Unterstützung ermöglicht, ihre Projekte vor Ort zu realisieren. Der Jugendengagement Wettbewerb ist Teil der Beteiligung- und Dialogplattform "Jugendforum rlp" und gehört sowohl zum Demokratietag als auch zum Bündnis "Demokratie gewinnt".
Alle Gewinner des Rheinland -Pfalz- Preises sind automatisch für den Deutschen Engagement Preis 2019 nominiert.

Die Zeitung Rhein Wied am Wochenende berichtete.

 (Foto privat)

Zur Preisverleihung am Freitag, 22.2.19 fuhren neben Elisa Geber (Lisa Thieme war erkrankt) auch Ortsbürgermeister Roland Thelen, Schulleiterin Patricia Schon-Ohnesorge und Konrektorin Birgit Dohrmann mit in die Staatskanzlei. 
Wir gratulieren Elisa und Lisa ganz herzlich und freuen uns auf die Umsetzung des Projekts! Das habt ihr toll gemacht :-)

"Der Demokratie tut es gut wenn sie jung gedacht wird" (M. Dreyer)